Vöslauer Logo

Vöslauer baut für die Zukunft

Lager­erweiterung in Bad Vöslau geplant

Das neue, automatisierte Hoch­regallager

Vöslauer Automatisiertes Hochregallager

Mit der Errichtung eines automatischen Hochregallagers in Bad Vöslau, im Bereich Quellenstraße, konzentriert die Vöslauer Mineralwasser GmbH alle ihre Produktionsprozesse zukünftig an einem Standort.

Dadurch entfallen insgesamt 7.500 LKW-Transporte pro Jahr (davon allein 6.000 in Bad Vöslau), was deutlich weniger LKW Verkehr im Ortskern zur Folge haben wird.

Dadurch entstehen folgende Vorteile

  • Langfristige Absicherung des Wirtschafts- und Produktionsstandorts Bad Vöslau
  • Verkehrsberuhigung, da die Querverladung in der Bahnstraße entfällt
  • Konzentration aller Produktionsprozesse an einem Ort
  • Liegenschaft Bahnstraße wird frei für alternative Nutzung
Voeslauer Hochregallager
FOTO: Kosaplaner

Ein nachhaltiges Fundament

Vöslauer setzt auf innovative, nachhaltige Maßnahmen und das betrifft auch eine möglichst ressourcenschonende Planung des Neubaus.

  • Biotop und Pflanzung von Bäumen rund um das Grundstück
  • Renaturierung des Naturparks Heidenreichsteiner Moor: Mit unserem Engagement für das Moorgebiet leisten wir an anderer Stelle in Niederösterreich einen Beitrag zur Förderung und Pflege der Natur, um einen entsprechenden Ausgleich für unser Bauvorhaben zu schaffen.
  • Rund 7.500 LKW-Transporte weniger pro Jahr, dadurch weniger CO2-Emissionen
  • Photovoltaikanlage am Dach mit 400 kWp

Vöslauer Nachhaltigkeit
FOTO: Naturpark Heidenreichsteiner Moor

Der Schutz der Moore stellt eine wichtige Grundlage für eine klimafreundliche Umwelt dar, da diese die Fähigkeit haben, enorme Mengen an CO2 zu speichern. Werden die – durch den Menschen in der Vergangenheit geschädigten – Moore nicht entsprechend gepflegt, ist das Gegenteil der Fall und CO2 wird freigesetzt.

Wenig Beeinträch­tigungen während der Bauphase

Vöslauer automatisiertes Hochregallager

Beeinträchtigungen während der Bauphase werden sich in Grenzen halten, da das Grundstück direkt neben der Autobahnabfahrt liegt und kurze Transportdistanzen vorgesehen sind.

Die bisherigen Lagerflächen mitten im Stadtzentrum in der Bahnstraße können zugunsten und in Abstimmung mit der Stadtgemeinde alternativ genutzt werden.

Wie hoch wird das AHRL?

Vöslauer automatisiertes Hochregallager

Um effizient arbeiten zu können benötigen Hochregallager eine minimale Höhe. In Abstimmung und in Konsens mit dem Bürgermeister und dem Stadtrat wurde die Höhe auf 24 Meter festgelegt. Die Sicht auf den Harzberg bleibt somit weiterhin uneingeschränkt erhalten.

Eckdaten & Timing

Vöslauer automatisiertes Hochregallager

  • Geplanter Baustart: Juni 2020
  • Fertigstellung & geplante Inbetriebnahmen: Dezember 2021
  • Architekten: Kosaplaner
  • Logistikpartner: xvise
  • Fläche: 4.500 m2
  • Bauhöhe: 24 m
  • Lagerkapazität: Wir schaffen 20.000 Palettenplätze direkt am Standort
  • Renaturierungsprojekt: Naturpark Heidenreichsteiner Moor
  • Ansprechpartner: Herbert Schlossnikl, Geschäftsführer VMG

INFORMATIONS­VERANSTAL­TUNGEN ABGESAGT

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen rund um die Nachrichten und die Ausbreitung des Coronavirus hat die Vöslauer Mineralwasser GmbH aus Vorsichtsmaßnahme die Entscheidung getroffen, die anberaumte Informationsveranstaltung abzusagen.

WEITERE INFORMATIONEN

Mirjam Ernst, E-Mail: mirjam.ernst@voeslauer.at